youtubevideo - mit S-Pedlec auf Bundesstraße

ein – nicht recht proffessiononelles, 5 Minuten – Video von mir davon, wie es ist, mit einem S-Pedelec auf einer Bundesstraße zu fahren.

Gedacht für Leute, denen deutlich gemacht werden soll, wie krass die Situation wirklich sein kann – z.B. ADFC, ADAC, BMVI usw. Falls Ihr sonst Ideen habt, wem man das zeigen sollte, teilt diese bzw. den Link

Die Standbilder verfälschen/verniedlichen leider die Realität – diese engen Überholvorgänge finden statt
bei Geschwindigkeiten von 70- 100 km/h und eben so schnellem Gegenverkehr

Hier der Text zur Videobeschreibung:

Ein S-Pedelec macht richtig Spass, aber da es rechtlich ein KFZ (Moped) ist darf es – auch außerorts – nicht auf den Radweg. Ist ok mit guten Nerven, allerdings ziemlich riskant. Ich bin wie vorgeschrieben auf dieser Bundesstraße gefahren = Zubringer des ganzen Landkreises zur Autobahn München. Das was man hier in gekürzter Fassung sieht, hab ich während einer Fahrzeit von 16 min (außerhalb von Stoßzeiten) erlebt, übrigens hat weder die offensichtliche Helmkamera, noch eine Warnweste mit Hinweis „Speed-Pedelec“ usw. die riskanten Überholmanöver und nötigendes Verhalten verhindert. Meine Rufe sind natürlich für die Autofahrer kaum zu hören, man verzeihe mir den Reflex … Realistisch auf längere Distanz machbar ist auch für trainierte Fahrer eher die „Durchschnittsgeschwindigkeit“ 30-35 km/h, bergauf/mit Gegenwind/leerem Akku/Eis und Schnee noch einiges weniger … also zu langsam für eine Bundesstraße und höchst verletzlich. Warum darf ich nicht auf den ca. 3m breiten, wenig genutzten Radweg, denn natürlich kann man auch angepasst langsamer fahren (was man Autofahreren ja auch zutraut), und ich will ja auch selber nicht stürzen, weil ich in jemanden reinfahre … Geschwindigkeits- bzw. Gewichtsdifferenzen: – S-Pedelec/ andere Radfahrer: ca.15-20km/h bzw. ca. 10-50kg (= 0,05t) – S-Pedelec/ KFZ auf Straße: ca. 60-100km/h bzw. 1-40 Tonnen (Verkehrsdichte um ein vielfaches höher!) Physikalisch ist also die Straße wesentlich gefährlicher
… Ich fahre normalerweise an solchen Straßen – rücksichtsvoll! – auf Radweg (mein Leben ist mir – und anderen! – halt schon lieb …), habe aber das Video vor allem gemacht, um es auch denjenigen zeigen zu können, die Einfluß auf die Gesetzgebung haben. Es wäre erfreulich, wenn man zumindest außerorts auf dem Fahrradweg fahren darf, innerorts bei 50 km/h Verkehr ist die Strassennutzungspflicht völlig ok, außerorts jedoch teilweise die Verpflichtung zum „potentiellen Selbstmord“.
Mit Änderung der STVO (z.B. fahren auf Radweg außerorts bei Höchstgeschwindigkeit höher als 50km/h erlaubt, wie in Belgien bzw. dort Pflicht) könnte ohne großen finanziellen Aufwand für mehr Sicherheit gesorgt werden und damit einer Steigerung der Attraktivität, so könnte das Potential von S-Pedelecs zugunsten der Verkehrswende vermutlich wesentlich besser ausgeschöpft werden …
Denn wer will wirklich gerne versicherungsrechtliche Schwierigkeiten bekommen, wenn dann doch mal was auf dem – unerlaubt benutzten – Radweg passiert? Und wer würde seinen Angehörigen und Freunden empfehlen, mit einem Pedelec auf einer – zumindest wie hier viel befahrenen – Schnellstraße zu fahren? Eine andere Route kommt auf dem Land oft auch nicht in Frage, die Umwege wären unverhältnismäßig weit, und Feldwege dürfte man ja auch nicht legal nutzen.

Wie man bei Anderen sehen kann, geht es nicht nur mir so: Eine Woche mit dem Speed Pedelec – Mit 45 Kmh zur Arbeit, u.a. schildert auch dieser Fahrer, dass eher eine Geschwindigkeit von 30 -35km/h angenehm zu fahren ist …, darüber wird die Kadenz zu hoch

 

 Da findet sich ein Arbeitspapier mit Pros und Contras usw.: https://docs.google.com/document/d/1R… https://www.vcd.org/artikel/s-pedelec…
Eine bereits jahrelange Diskussion zum Thema unter:
https://www.pedelecforum.de/forum/ind…
Und noch weitere Artikel:
https://speederscorner.wordpress.com/…

 

 
 

Kommentar eines Bekannten: „Boah, das ist krass. Ich bin ja so einiges gewohnt, aber so geballt habe ich das noch nicht erlebt. Und dagegen ist ja das, was Natenom auf Twitter und sonstwo postet, fast schon harmlos.“
Interessant sind auch sonstige Kommentare zum Video …

Noch ein paar Fotos von der Umgebung

auf Bundesstraße-B2 vieleAutos daneben Fahrradweg leer für S-pedelec verboten
auf Bundesstraße-B2 vieleAutos daneben Fahrradweg leer für S-pedelec verboten
auf Bundesstraße-B2 vieleAutos daneben Fahrradweg leer für S-pedelec verboten

Diese Aufnahmen wurden in wenigen Minuten nicht zur Hauptverkehrszeit gemacht ( an einem Fr. 11h vormittags) – Straße voll, Radweg leer.
Wo würden Sie hier mit 30- 35km/ pedalierend lieber fahren?
Was würden Sie Angehörigen und Freunden empfehlen?

Das ist die Alternative, die ich nach den Regeln nicht benutzen soll:

wirschaftsweg Eichenau gilching01 weitläufig leer
wirschaftsweg Eichenau gilching01 weitläufig leer

Auf der Strecke fahren auch große Landmaschinen … unter dem klassischen bayrischen Himmel 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.